Diabetes mellitus Typ 1

Der Diabetes mellitus Typ 1 tritt typischerweise erstmals in der Kindheit oder Jugend auf, eine Neuerkrankung kann aber selten auch noch bis in das hohe Alter gesehen werden.
Die Ursache ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Sicher ist aber, dass es bei den Betroffenen durch eine autoimmune Entzündung zur Zerstörung der Insulin-produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse kommt und damit ein absoluter Insulinmangel auftritt. Dieser entwickelt sich bei Neuerkrankung häufig so schnell, dass Betroffene teilweise mit akuter Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Schwäche, Bauchschmerzen und Einschränkung des Bewusstseins per Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht werden müssen. Bei dieser Form des Diabetes ist eine Insulintherapie unerlässlich.
Nach der Akutphase mit Beginn der Insulintherapie geht es darum, die Betroffenen in die Lage zu versetzen, die Therapie selbstständig umzusetzen. Um gut mit dem Diabetes leben zu können, muss man ihn kennen. Nur wenn Sie das Wissen und die Fertigkeit haben, mit dem Diabetes im Alltag - auch in Problemsituationen - zurechtzukommen, können Sie die Krankheit annehmen und bewältigen. Schulung bedeutet daher mehr als Wissensvermittlung. Deshalb wollen wir Sie befähigen, die richtigen Schlüsse aus dem Wissen zu ziehen, um das Leben mit dem Diabetes bewusst gestalten zu können.